Seite nicht gefunden – BullPower Trading | Traden.de


DayTrading mit Verstand. Jetzt durchstarten mit Deutschlands größtem Trading Forum für präzise Chartanalysen.

Traden mit BullPower Template!

Bring dein Trading auf ein neues Level mit den Trading Werkzeugen von Traden.de.

Kostenlos & unverbindlich.

Traden mit BullPower Template!

Dein Template Signalgeber für präzise Chartanalysen! Das Trader Forum für DayTrading an der Börse.
Jetzt kostenfrei anmelden und gemeinsam mehr erreichen! | Traden.de

Kostenlos & unverbindlich.
  • Herzlich Willkommen in Deutschlands größter Trading Community

    Registriere dich jetzt kostenfrei und genieße viele Mitgliedsvorteile.
    STARTER KOMPLETT PAKET AKTION bis zum 31.07.2022: Erhalte das neue BullPower Template 2022 und vieles Mehr...

Verluste aus Binären Optionen Steuererklärung

Craze

Treues Mitglied
Registriert
3 Aug 2017
Beiträge
248
Hallo @tausendjuwel ,
Alle Gewinne werden mit 27 Prozent versteuert inklusive Kirchensteuer. [...]
Nein!
Das mag vielleicht für deine persönliche Situation zutreffen, pauschalisieren kannst das nicht! @Raman hat das in einem anderen Beitrag sehr schön beschrieben: Kapitalertragssteuer zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer!

Warum muss man das so beschreiben?
Ganz einfach: Je nach persönlicher Situation, Gegebenheiten oder Wohnort zahlt man in Deutschland entweder 8%, 9% oder keine Kirchensteuer. Anhand dieser Prozentsätze hängt dann auch der Solidaritätszuschlag. Die Abgaben müssen also individuell berechnet werden und können nicht pauschal mit 27% beschrieben werden.

upload_2017-10-7_10-58-52.png
Quelle (stand 07.10.2017): https://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalertragsteuer_(Deutschland)

[...]Übrigens gab es noch nie sowas wie Verluste abzusetzen,oder soll der Staat dem Trader seine Verluste finanzieren.[...]

Ich weiß nicht genau was mit "absetzen" gemeint ist aber warum sollte es nicht möglich sein seine Verlsute im Sinne eines Verlustvortrages ins nächste Jahr mit zunehmen? Da werden sie im Idealfall mit den Gewinnen verrechnet und es ergibt sich eine verminderte Steuerschuld.