Aktuelles


Ein Werkzeug entfernt vom Trading Erfolg

Gemeinsam erfolgreich Traden!

Bring dein Trading auf ein neues Level mit Traden.de, der größten Trading Community Deutschlands.

Kostenlos & unverbindlich.

Gemeinsam erfolgreich Traden!

Ein Werkzeug entfernt vom Trading Erfolg! Die Trading Community mit Templates für DayTrading an der Börse.
Profitable Trading-Signale und Werkzeuge zur präzisen Chartanalyse | Traden.de

Kostenlos & unverbindlich.
  • Herzlich Willkommen in Deutschlands größter Trading Community

    Registriere dich jetzt kostenfrei und genieße viele Mitgliedsvorteile.
    STARTER KOMPLETT PAKET AKTION bis zum 11.12.2020: Erhalte das BullPower Template und vieles Mehr...

Versteuern GUV?

Aro5989

Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
24 März 2020
Beiträge
8
Hallo wohne in Deutschland, und habe eine Frage ich weiß das die Abgeltungsteuer zu zahlen ist 25%.

Wenn man einen Broker aus dem Ausland hat kann man mit den Gewinn ja erstmal Arbeiten.

Nur ist die Frage Wie genau funktioniert das jemand schonmal ein Gewinn Jahr abgeschlossen?

Und das Geld versteuert? Ich leider noch nicht, darum meine Frage falls ich mal ein Gewinn Jahr habe.

Wie genau gehe ich da vor oder lieber direkt zum Steuerberater?
Gibs da irgendwie ne Anleitung das man das selber macht?

Es gibt bestimmt jemanden hier der Gewinn erzielt, wäre sehr dankbar für eure Hilfe habe momentan einen Broker aus Deutschland mit Freibetrag 1601. Der mein Gewinn gleich abzieht.

Aber denke macht mehr Sinn einen aus dem Ausland zu nehmen und falls ich mal endlich ein Gewinn Jahr habe das später zu versteuern...

Und kann ich meinen Verlust vom letzten Jahr auch absetzen vom Gewinn? das ist mir irgendwie alles bisschen noch Rätsel haft..
 

MainCoon

Treues Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
162
Gewinne müssen können versteuert werden. Verlust leider auch, aber erst ab 20k Freibetrag.
 

Nobert33

Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
14
Hi. Also nach meinem Wissen und den letzten Informationen muss man den Verlust nicht versteuern. Das Thema wurde 2020 aus der Welt geschafft. Wie unlogisch auch. Da macht das Teaden/Handeln ja keinen Sinn. Falls es doch andere Informationen gibt bitte zukommen lassen. Interessiert bestimmt noch andere. Gruß
 

MainCoon

Treues Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
162
Hi. Also nach meinem Wissen und den letzten Informationen muss man den Verlust nicht versteuern. Das Thema wurde 2020 aus der Welt geschafft. Wie unlogisch auch. Da macht das Teaden/Handeln ja keinen Sinn. Falls es doch andere Informationen gibt bitte zukommen lassen. Interessiert bestimmt noch andere. Gruß
bei Trading Dusche hieß es so.
 

Nobert33

Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
14
So nu . Hab gerade mal grob recherchiert. Hast recht. Ist ja mal voll blöd. @Aro5989 Wenn du 100k Gewinn machst, und 20k Verlust. Müsstest 80k versteuern mit 26%. Nach neuer Regelung darfst aber nur max 10k an Verlusten verrechnen und musst somit 90k versteuern.
 

Daytrader

Neues Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
12 August 2019
Beiträge
4
Hallo, bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.
Meine Vorgehensweise:

Broker (Sitz im Ausland)
Lade mir die Kontohistorie für das Jahr 2020 im MT5 herunter und ziehe Verlust vom Gewinn ab.

Beispiel:
50.000€ Gesamtgewinn
- 25.000€ Verlust
= 25.000€ Gewinn

- 801€ Sparerpauschbetrag (1.602€ für Verheiratete)

= 24.199€ müssen versteuert werden

- 25% 6.049€ (Abgeltungssteuer)
- 5,5% 332€ (Solidaritätszuschlag)
- 9% 544€ (Kirchensteuer)

= 6.925€ müssen an das Finanzamt abgeführt werden

Durch das neue Gesetz müssten dann beim gleichen Ergebnis im Jahr 2021 schon 29.199€ versteuert werden.
 

Nobert33

Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
14
Jo von der Rechnung alles soweit super. Allerdings darfst du maximal 10k als Verlust angeben. Von deinen -25k darfst nur 10k gegen rechnen.
 

Daytrader

Neues Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
12 August 2019
Beiträge
4
Wurde bereits auf 20k geändert und erst ab diesem Jahr
 

Nobert33

Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
14
Ok. Werde das Thema im Auge behalten. Und bei Neuigkeiten hier rein setzen.
 

Aro5989

Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
24 März 2020
Beiträge
8
Hallo, bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.
Meine Vorgehensweise:

Broker (Sitz im Ausland)
Lade mir die Kontohistorie für das Jahr 2020 im MT5 herunter und ziehe Verlust vom Gewinn ab.

Beispiel:
50.000€ Gesamtgewinn
- 25.000€ Verlust
= 25.000€ Gewinn

- 801€ Sparerpauschbetrag (1.602€ für Verheiratete)

= 24.199€ müssen versteuert werden

- 25% 6.049€ (Abgeltungssteuer)
- 5,5% 332€ (Solidaritätszuschlag)
- 9% 544€ (Kirchensteuer)

= 6.925€ müssen an das Finanzamt abgeführt werden

Durch das neue Gesetz müssten dann beim gleichen Ergebnis im Jahr 2021 schon 29.199€ versteuert werden.
Machst du das immer mit der der Konto Historie so? Wollen die das als Nachweis haben, druckst alles aus? Oder wie läuft das dann ab bei der Steuererklärung?
 

Nobert33

Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
14
Soweit war ich noch nicht. Aber falls ich mal soweit bin werde ich es nachfragen beim Amt und dann selber machen. Kann so schwer nicht sein.
 

Daytrader

Neues Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
12 August 2019
Beiträge
4
Machst du das immer mit der der Konto Historie so? Wollen die das als Nachweis haben, druckst alles aus? Oder wie läuft das dann ab bei der Steuererklärung?

Ja, so mache ich das dieses Jahr. Kontohistorie sende ich als Nachweis wenn FA das verlangt.
 

Aro5989

Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
24 März 2020
Beiträge
8
Ja, so mache ich das dieses Jahr. Kontohistorie sende ich als Nachweis wenn FA das verlangt.
Cool danke, kannst du vielleicht Bescheid geben wenn das geklappt hat alles? Würde mich für die Zukunft interessieren, wenn ich mal soweit komme.

Und welches Steuer Formular genau dj gebraucht hast, wäre nett gibs das als Download vielleicht?
 
Oben