Aktuelles


Ein Werkzeug entfernt vom Trading Erfolg

Gemeinsam erfolgreich Traden!

Bring dein Trading auf ein neues Level mit Traden.de, der größten Trading Community Deutschlands.

Kostenlos & unverbindlich.

Gemeinsam erfolgreich Traden!

Ein Werkzeug entfernt vom Trading Erfolg! Die Trading Community mit Templates für DayTrading an der Börse.
Profitable Trading-Signale und Werkzeuge zur präzisen Chartanalyse | Traden.de

Kostenlos & unverbindlich.
  • Herzlich Willkommen in Deutschlands größter Trading Community

    Registriere dich jetzt kostenfrei und genieße viele Mitgliedsvorteile.
    STARTER KOMPLETT PAKET AKTION bis zum 11.12.2020: Erhalte das BullPower Template und vieles Mehr...

Goldanalyse

Daniel-1979

Aktives Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
36
Hallo, ich bin neu hier und heiße Daniel.
Ich trade seid ca. nem halben Jahr aktiv und beobachte solange auch schon den Goldchart.
Ich hab mal drei Muster vorbereitet, wobei eins eigentlich nur den Wiederstand der Rücksetzungsebene zeigt, in dem Ausbruch in dem wohl viele von uns Long orientiert waren....
 

Daniel-1979

Aktives Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
36
Wahrscheilich wurde der Chart auch schon oft diskutiert, ich stelle meine Skizzen trotzdem kurz vor.
 

Daniel-1979

Aktives Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
36
Vielleicht ist ja was dabei was noch nicht in die Augen gefallen ist, ich freue mich jedenfalls über eure Meinungen...

Grüße und erfolgreiches traden,

Daniel
 

Daniel-1979

Aktives Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
36
Guten morgen zusammen. Gold könnte heute wieder interessant werden. Ausbruch oder Pull back...
 

zeusiiidb

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
5
Hallo ,

danke für Deine Analyse ,den Goldmarkt finde ich auch sehr interessant , nur hat mir dieses edle Metall schon etwas an Lehrgeld beschert ;-)

:D

Hab den Goldmarkt noch nicht ganz durchschaut :confused:
 

Daniel-1979

Aktives Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
36
Hallo ,

danke für Deine Analyse ,den Goldmarkt finde ich auch sehr interessant , nur hat mir dieses edle Metall schon etwas an Lehrgeld beschert ;-)

:D

Hab den Goldmarkt noch nicht ganz durchschaut :confused:
Da kann ich auch ein Liedchen von singen :) Mein Problem liegt oft darin kleinere Gewinne nicht einfach mal mitzunehmen und die Order zu schließen statt weiterlaufen zu lassen.
das wiederum liegt daran das wenn ich eine Order geschlossen habe der Kurs über Nacht, oder anschließend oft explosionsartig in die Richtung explodiert ist, in die ich vorher unterwegs war. Wenn ich eine Position offen halte weil ich denke dass genau das passieren wird geht es natürlich in die andere Richtung :) :rolleyes:
Deswegen probiere ich mich weiter mit kleinen Position um weiter aus meinen Fehlern zu lernen. Ausserdem muss ich lernen Gewinne mitzunehmen und dann vielleicht einfach mal zwei Tage Pause machen, weil ich anschließend aus Gier eigentlich die Fehler mache.
 

MainCoon

Treues Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
287
Da kann ich auch ein Liedchen von singen :) Mein Problem liegt oft darin kleinere Gewinne nicht einfach mal mitzunehmen und die Order zu schließen statt weiterlaufen zu lassen.
das wiederum liegt daran das wenn ich eine Order geschlossen habe der Kurs über Nacht, oder anschließend oft explosionsartig in die Richtung explodiert ist, in die ich vorher unterwegs war. Wenn ich eine Position offen halte weil ich denke dass genau das passieren wird geht es natürlich in die andere Richtung :) :rolleyes:
Deswegen probiere ich mich weiter mit kleinen Position um weiter aus meinen Fehlern zu lernen. Ausserdem muss ich lernen Gewinne mitzunehmen und dann vielleicht einfach mal zwei Tage Pause machen, weil ich anschließend aus Gier eigentlich die Fehler mache.
In welchen Preis, liegen denn bei dir die Trades. 20 $ Oder mehr.
 

Daniel-1979

Aktives Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
36
InkedGOLDDaily 11.02.2021_LI.jpgIm Gold sind wir gestern übrigens wie ich es erwartet habe an der 200 EMA Daily abgeprallt, deswegen bin ich auch nochmal Short eingestiegen. Vielleicht schafft er es nochmal bis zum Dreieck oder irgendwann durch zurick in den unteren Trendkanal und dann vielleicht auf das 61.8 Retracement. Ich werde aber regelmäßig den Stop nachziehen weil das Dreieck dem Ende zugeht und es auch jeder Zeit eine Entladung aus dem Dreieck und aus dem Trendkanal nach oben geben kann. Wenn er den Trendkanal nach oben verlässt warte ich das nächste mal eine Bestätigung ab bevor ich langfristig Long einsteige.
 

Daniel-1979

Aktives Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
36
In welchen Preis, liegen denn bei dir die Trades. 20 $ Oder mehr.
Das liegt am Broker. Bei Finmax bin ich erst seid ein paar Tagen und ich muss sagen das die meiner Meinung nach echt teuer sind. Der eizige Vorteil bei denen ist das man einen großen Hebel hat. Das wiederum ist nur ein Vorteil wenn der Trade relativ schnell in die eingeschätzte Richtung fährt.
Ich musste mich auch erst an die Positiosgrößen gewöhnen. Ich bin sonst bei GKFX. Meiner Meinung nach der bessere Broker für Anfänger. Also zum Vergleich, Bei Finmax hab ich eine Positionsgröße von 0,1 im Forex USD/JPY gehandelt da war die Margin 50 Doller. Bei GKFX ist die Margin für die Positiosgröße ca 350 Euro? Den Stop und Profit kann man sich bei GKFX auch viel näher legen. Egel, ich will hier keine Webung machen aber als Anfänger wär ich bei Finmax nach einer Woche pleite gewesen :cool:
Aber ja, 25 -50 Doller sind bei Finmax so meine Positiosgrößen.
 

zeusiiidb

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
5
Das mit dem großen Hebel ist gefährlich , lieber ein paar kleine Trades ,als den super Großen , der öfters auf sich warten lässt .
Klein Vieh macht auch Mist.;-)

Das mit der Gier ist menschlich , am besten ist es eine feste bzw. angepasste Strategie zu verfolgen , wo dann auch die Gewinne feststehen Bsp. 10 % , 20 % oder was man sich ausgedacht hat , kannst die Gewinne ja mitnehmen und wenn du dann nicht genug hast , kannste an der Stelle einfach wieder einsteigen .
Handele aktuell bei 2 Brokern Parallel, bei dem einem sind bestimmte Märkte günstiger die bei dem anderen teurer sind usw.

Und noch was zu den Brokern , welche ausserhalb der EU registriert sind , bei denen ist Vorsicht geboten , da innerhalb der EU die Nachschußpflicht verboten wurde , zum Vorteil für uns . Bsp. Falls deine Trades widererwarten zu weit ins Minus laufen , so das du Schulden beim jeweiligen Broker machen würdest . Bei den Brokern Innerhalb der EU werden die Trades dann ausgestoppt und du verlierst nur deine Einlage ;-) Wäre Blöd , plötzlich ohne Einlage und mit Schulden da zu stehen :) Hat schon so manchen das Leben gekostet.

Trotz alledem bin ich bei Gold dabei , freue mich über Erfahrungswerte .

schöne Grüße aus Ruhrpott
 

MainCoon

Treues Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
287
Das mit dem großen Hebel ist gefährlich , lieber ein paar kleine Trades ,als den super Großen , der öfters auf sich warten lässt .
Klein Vieh macht auch Mist.;-)

Das mit der Gier ist menschlich , am besten ist es eine feste bzw. angepasste Strategie zu verfolgen , wo dann auch die Gewinne feststehen Bsp. 10 % , 20 % oder was man sich ausgedacht hat , kannst die Gewinne ja mitnehmen und wenn du dann nicht genug hast , kannste an der Stelle einfach wieder einsteigen .
Handele aktuell bei 2 Brokern Parallel, bei dem einem sind bestimmte Märkte günstiger die bei dem anderen teurer sind usw.

Und noch was zu den Brokern , welche ausserhalb der EU registriert sind , bei denen ist Vorsicht geboten , da innerhalb der EU die Nachschußpflicht verboten wurde , zum Vorteil für uns . Bsp. Falls deine Trades widererwarten zu weit ins Minus laufen , so das du Schulden beim jeweiligen Broker machen würdest . Bei den Brokern Innerhalb der EU werden die Trades dann ausgestoppt und du verlierst nur deine Einlage ;-) Wäre Blöd , plötzlich ohne Einlage und mit Schulden da zu stehen :) Hat schon so manchen das Leben gekostet.

Trotz alledem bin ich bei Gold dabei , freue mich über Erfahrungswerte .

schöne Grüße aus Ruhrpott
Hallo, ich habe die Erfahrung bei Finmax gemacht MT5, das ich unter 50% Magin Stand automatische aus gestoppt werde.
 

Daniel-1979

Aktives Mitglied
Basis Mitglied
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
36
Das ist ganz normal und ich glaube bei allen Brokern so. Aber selbst wenn du einen stop loss gesetzt hast kann es passieren das der Markt indem du dich befindest außerhalb der Handelszeiten so stark fällt oder steigt durch Ereignisse die zum Beispiel nachts oder am Wochenende passiert sind das sich der Kurs jenseits deines stop loss befindet, wenn du einen gesetzt hast. Die 50% margin ist eine Bremse die nur während der handelszeiten wirkt. Bedeutet: Du hast im zb. im Eur/Usd auf steigende Kurse gesetzt bei 1.200 , dein stopp loss steht bei 1.195, die 50% Margin würde bei 1.190 greifen. Der Kurs würde nach dem Wochenende bei 1.180 öffnen, dann wäre dein Konto auf 0. Platt. Der 50% Margin und auch der stop loss würde außerhalb der Handeslszeit nicht greifen.
Bei einem Eröffnungskurs von 1.175 wärst du sogar im minus. Allerdings hab ich das mal so verstanden das die Nachschusspflicht nur für Trader zählt die das beruflich machen und angemeldet haben. Ich werde das nochmal recherchieren...
 

zeusiiidb

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
5
Hallo ,

Das ist ganz normal und ich glaube bei allen Brokern so. Aber selbst wenn du einen stop loss gesetzt hast kann es passieren das der Markt indem du dich befindest außerhalb der Handelszeiten so stark fällt oder steigt durch Ereignisse die zum Beispiel nachts oder am Wochenende passiert sind das sich der Kurs jenseits deines stop loss befindet, wenn du einen gesetzt hast. Die 50% margin ist eine Bremse die nur während der handelszeiten wirkt. Bedeutet: Du hast im zb. im Eur/Usd auf steigende Kurse gesetzt bei 1.200 , dein stopp loss steht bei 1.195, die 50% Margin würde bei 1.190 greifen. Der Kurs würde nach dem Wochenende bei 1.180 öffnen, dann wäre dein Konto auf 0. Platt. Der 50% Margin und auch der stop loss würde außerhalb der Handeslszeit nicht greifen.
Bei einem Eröffnungskurs von 1.175 wärst du sogar im minus. Allerdings hab ich das mal so verstanden das die Nachschusspflicht nur für Trader zählt die das beruflich machen und angemeldet haben. Ich werde das nochmal recherchieren...
Zu der Nachschusspflicht , mittlerweile ist es so wie du sagst nur innerhalb der EU gibt es da strenge Richtlinien . Zum Glück für uns kleine Fische ;-)
 
Oben