Aktuelles


Ein Werkzeug entfernt vom Trading Erfolg

Gemeinsam erfolgreich Traden!

Bring dein Trading auf ein neues Level mit Traden.de, der größten Trading Community Deutschlands.

Kostenlos & unverbindlich.

Gemeinsam erfolgreich Traden!

Ein Werkzeug entfernt vom Trading Erfolg! Die Trading Community mit Templates für DayTrading an der Börse.
Profitable Trading-Signale und Werkzeuge zur präzisen Chartanalyse | Traden.de

Kostenlos & unverbindlich.
  • Herzlich Willkommen in Deutschlands größter Trading Community

    Registriere dich jetzt kostenfrei und genieße viele Mitgliedsvorteile.
    STARTER KOMPLETT PAKET AKTION bis zum 11.12.2020: Erhalte das BullPower Template und vieles Mehr...

Binäre Optionen Martingale Erfahrungen

Antonio

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
17 April 2017
Beiträge
557
Sorry, wenn ich da mal nachhake...ich kenne die von dir genannte Strategie von 24Option nicht, aber die Angaben machen mich mehr als stutzig...

Über welches Kapital sprechen wir denn? Also wenn ich bei 24Option 10 (!!!) Mal verdoppeln können möchte, dann bräuchte ich ca. 300.000 Euro!!

Habe Dir mal eine Beispielrechnung angehängt.

Mindesthandelsbetrag bei 24Option: 24 Euro
Durchschnittliches Payout: 70% (oft aber auch nur 65%)

Die Berechnung ist so aufgestellt, dass mit jedem Martingale bei Erfolg der Erstgewinn erhalten bleibt. Will heißen ich handle 24 Euro und würde bei 70% Auszahlung 16,80 Euro Gewinn machen. Verliere ich meinen ursprünglichen Trade, müsste ich 58,29 Euro im nächsten Trade investieren, um im Gewinnfall den verlorenen Trade incl. Gewinn von 16,80 Euro zu erhalten. Verliere ich diesen Trade erneut, kommt die nächste Martingalestufe usw.

Anhang anzeigen 249

Ich frage mich: WO IST DA DIE LOGIK? Das ist doch Unsinn so eine Strategie - egal, was da nachkontrolliert und angepasst wird. Du brauchst MINDESTENS 300.000 Euro auf Deinem Konto, um so etwas umzusetzen (oder habe ich hier einen Denkfehler drinnen?). Und Du würdest ALLEN ERNSTES 300.000 Euro riskieren, um den Erstgewinn von 16,80 Euro nicht zu verlieren?!?! Also bitte, wer macht denn sowas?
 

Antonio

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
17 April 2017
Beiträge
557
Nein du hast kein denkfehler du hast einfach Recht! Martingale ist einfach scheisse!
 

p-a-smail.de

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
Mitglied seit
10 März 2017
Beiträge
68
Ich nutze martingale äusserst effektiv. Ich verdoppel maximal 2 mal. warum tue ich das? ich trade Binäre Optionen auf 1 min. Ist der Einstieg knapp verfehlt treffe ich so trotzdem meistens ins Schwarze. Die Win-Quote wird so stark gesteigert. Aber das funktioniert nicht ohne ein Tradingsystem. Ohne zu wissen warum man einsteigt oder verdoppelt ist Glücksspiel und kein traden.
 

Antonio

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
17 April 2017
Beiträge
557
Ok,kannst mir da ein Beispiel machen? Und wenn du beim 3.mal auch verlierst?
 

p-a-smail.de

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
Mitglied seit
10 März 2017
Beiträge
68
Na ja, wenn ich beim dritten Trade nicht ins schwarze treffe höre ich auf. Das ist dann ein Verlusttrade. Man beißt sich sonst fest und irgendwann reicht das Kapital nicht mehr. Davon ab kann keiner immer richtig mit seinen Prognosen liegen.
Aber gerade bei Binären Optionen ist es doch echt ärgerlich wenn der Ansatz richtig aber nur das Timing schlecht war. Hier kommt martingale ins Spiel. Ich erkenne inzwischen einigermaßen gut wann sich der Markt für einen kurzen Trade dreht. Aber das ist halt mehr ein tasten als das ein Licht angeht und "GO" sagt. Durch martingale habe ich nicht verloren nur weil ich nicht 100% zu den richtigen Moment erwischt habe. Sondern ich habe noch 2 mal die Möglichkeit diesen Moment den ich erwarte zu catchen.
Was ist wenn der Dritte nicht ins schwarze trifft? Ganz einfach. Meine WIN-Quote ist durch das Verhältnis so hoch das ich immer noch sehr viel mehr Gewinn mache als wenn ich ohne Martingale arbeiten würde. So würde ich nämlich Täglich nur Verluste fahren.
Dazu muss ich erwähnen das ich im 1-Minuten-Fenster arbeite. Nicht gerade das was als Empfehlung gilt. Aber dort sind halt die meisten Möglichkeiten für einen Einstieg. In anderen Zeitrahmen ist martingale auch anders Hand zu haben oder evtl. besser auch gar nicht... das kann ich nicht sagen.
ICH KANN JEDEM NUR EMPFEHLEN NICHT OHNE AUSGIEBIGE TESTS UND RECHENBEISPIELE AUF PAPIER ZU BRINGEN WAS MAN ERWARTET UND WIE MAN ES DENN TECHNISCH ERKLÄREN WILL! MARTINGALE AUF EIN SCHLECHTES ODER GAR KEIN SIGNAL IST MORDTINGALE.
 

p-a-smail.de

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
Mitglied seit
10 März 2017
Beiträge
68
Da ist ein Beispiel. Man könnte ja sagen der Kurs ist am Trendkanal abgeprallt ich vermute der geht down. ich steige zum Beginn der nächsten Kerze ein. Was passiert? Hat nicht geklappt Kerze ist grün. Martingale die erste ich verdoppel meinen Einsatz. Passt Kerze ist rot.
Also Gefühl das die Trendkehr kommt ist richtig gewesen. Hoffe konnte so zeigen wie ich mich so in einen Trade hereintrigger auch wenn die Ausgangsituation natürlich nicht optimal war. hab das nur eben fix herausgefischt.
 

Anhänge

  • martingale-beispiel.JPG
    martingale-beispiel.JPG
    34,7 KB · Aufrufe: 41

Antonio

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
17 April 2017
Beiträge
557
Das finde ich ein super Kommentar von dir! Du weißt einfach was du tradest......aber wenn einer sagt:schauen wir mal wie es ausläuft und zählt Sekunden Countdown wie.Paul Marqwardt von binäre Tv das ist ganz schlecht,!
 

Antonio

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
17 April 2017
Beiträge
557
Sehr gut deine Analyse ! Du hast eine präzise Strategie ......akzeptiert obwohl ich Martingale nicht mag.
 

p-a-smail.de

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
Mitglied seit
10 März 2017
Beiträge
68
ich arbeite so seit monaten in demokonten. und das ist auch gut so. ich habe mich immer und immer wieder verzockt. bis ich kapiert habe das man martingale, wenn überhaupt sehr wach und flexibel nutzen muss. Seit ich nur noch begrenzt nachsetze überzeugt es mich.
ich hatte immer und immer wieder das Problem das es Tage gab an denen nichts wirklich funktioniert hat und an diesen Tagen habe ich mit stumpfen martingalerhöhungen auch immer verloren. Wie gesagt da kommt dann der Zocker hoch das ist kein Traden.
 

Al3xand3r

Mitglied
BluePower V2 Trader
Mitglied seit
10 Mai 2017
Beiträge
21
Ich handel auch bei IQOption die Martingale auf Demo. Habe aber neben bei Indikatoren laufen damit ich nicht im falschen Asset zur falschen Zeit bin. Blick in den Wirtschaftskalender musst du trotzdem machen. Habe bis jetzt am Monats ende immer im Gewinn abgeschnitten. Zwischendurch immer mal pause machen sonst gehts nach hinten los. Wenn ich merke das es in eine Seitwärtsbewegung geht suche ich mir einen anderen Chart.
Achso Martingale funktioniert nur bei Rendite über 80% sonst machst du Verlust. Kann auch an meiner Tabelle liegen....
 

indhut

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
5
my experience, martingale is not good for who had small capital. i try to using anti martingal (parlay). multiply the profit, not the loss
 

Germanpirate

Mitglied
Basis Mitglied
BluePower V3 Trader
Mitglied seit
1 April 2020
Beiträge
10
Ich habe bei IQ mit martingale getradet .
Kleines Konto zum testen. Das Ergebnis.
Anfangs gut. Aber es kommt dann immer der tag wo du im
Falschen Asset zur falschen Zeit bist. Bumm 5x erhöht. 5x verloren.
Die Strategie kann gut sein, kann aber auch ein Konto Plätten.
Es läuft eine Zeit und dann kommt immer der Tag wo man auch 7 Schritte am Stück verliert ich hab es jetzt schon ein Jahr ausprobiert jeden Tag und immer wieder kommt dieser scheiß Tag. Versuche jetzt nur noch ohne Martingale zu traden und wenn das auch nicht klappt lasse ich das mit binären Optionen.
 
Oben